• Michter’s

    Verantwortlich für die Herstellung bei Michter’s ist Master Distiller Willie Pratt, der über 40 Jahre Erfahrung in der Whiskey-Industrie vorweisen kann und einst auch für Brown-Forman tätig war. Er produziert entsprechend seinem Grundsatz „no Whiskey until it’s ready“. Kompromisslos gibt Willie Pratt den Whiskey erst zur Abfüllung frei, wenn dieser seiner Meinung nach den richtigen Reifegrad erreicht hat. Weitere Besonderheiten im Hause Michter’s sind zum Beispiel die bis zu 36 Monate lange Trocknung des für den Fässerbau verwendeten Holzes, das Toasten der Fässer vor dem Verkohlen und der niedrige Alkoholgehalt von 51,5 Prozent bei der Fassabfüllung. Ausserdem setzt die Destillerie auf den Einsatz von Wärmezyklen und auf die verschiedenen Whiskeysorten abgestimmten Filtertechniken.

  • US*1 American Whiskey

    Den sortenreinen Michter’s US1 American Whiskey lässt Willie Pratt für fünf bis acht Jahre in Bourbonfässern aus amerikanischer Weisseiche reifen. Somit erhält der Whiskey einen einzigartigen Geschmack und enthält Aromen von Karamell und Vanille sowie reifen Früchten.

  • US*1 Kentucky Straight Rye

    Der Michter’s US1 Straight Rye verbringt fünf bis acht Jahre in neuen, ausgekohlten Fässern aus amerikanischer Weisseiche. Hergestellt aus ausgelesenem amerikanischen Roggen ist dieser Whiskey würzig im Geschmack.

  • US*1 Kentucky Straight Bourbon

    Der Michter’s US1 Bourbon reift fünf bis acht Jahre in neuen, ausgekohlten Fässern aus amerikanischer Weisseiche. Im Geschmack ist der Bourbon rauchig, sowie süsslich mit Karamell und Vanillenoten.

  • US*1 Sour Mash

    Der Michter’s US1 Sour Mash – ein Blend aus Bourbon und Rye – kann eine Reifezeit von fünf bis acht Jahren in neuen, ausgekohlten Fässern aus amerikanischer Weisseiche vorweisen. Mit einem Alkoholgehalt von 43 Prozent ausgestattet, ist der Whiskey sehr zimtbetont mit Noten von Butter und Mandeln.